© 2019 4.OPMC e.V.

© 2019 4.OPMC e.V.

4.opmc - mitglieder

​Um den Grundgedanken des nachhaltigen und branchenübergreifenden Austauschs zu gewährleisten, wird 4.OPMC von vier Säulen getragen – den vier Stakeholdern. Anlagenbetreiber sowie ihr Konterpart die Technologie- & Serviceanbieter stellen das wirtschaftliche Rückgrat des Vereins dar. Eng verzahnt stehen ihnen die zwei Säulen, bestehend aus Instituten und weiteren Verbänden gegenüber. Gemeinsam wird der kultivierte Austausch von Themen der Digitalisierung vor dem Hintergrund von Produktion & Instandhaltung vorangetrieben und neue Lösungswege entwickelt. 

Weitere Informationen zur Mitgliedschaft bei 4.OPMC finden Sie hier.

 
 

mehrwert

Anlagenbetreiber​

Im Zuge des digitalen Wandels und der immer schneller voranschreitenden technologischen Entwicklung entstehen für Unternehmen der produzierenden Industrie beinahe täglich neue Möglichkeiten ihre Segmente, etwa durch verbesserte Anlagen, auf ein stabileres Fundament zu stellen. Damit einher geht die große Herausforderung, diese Möglichkeiten zunächst zu sichten, um sie dann effizient umzusetzen. Für einzelne Unternehmen eine kaum zu lösende Aufgabe.  

Im Rahmen der Vereinsarbeit wird diese Herausforderung gebündelt und als umsetzbares Maßnahmenpaket jedem Mitglied zur Verfügung gestellt. Vor dem Hintergrund des Produktionsstandorts Deutschland werden damit nicht nur enorme Synergien freigesetzt, sondern auch eine nachhaltige Strategie für Wirtschaft und Gesellschaft vorangetrieben. Getreu der Maxime „Geteiltes Wissen, geteilter Aufwand, geteilte Kosten“ generiert 4.OPMC eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. 

Weitere Vorteile ergeben sich aus: 

  • Der Mitsprache bei Produktentwicklungen 

  • Der Wahrnehmung von Trends und Lösungen  

  • Technologie-Scouting im Rahmen der Start-Up und Tech-Szene  

  • Der Partizipation am cyber-physischen Wandel 

  • Der Identifizierung neuer Themenfelder & technischer Lösungen 

  • Technologietransfer 

 

Zusätzlich bietet der Verein die Möglichkeit des Solution Matchings. Auf Grundlage der Säule der Technologie- & Service-Anbieter besteht ein direkter Kanal zu den Werkzeugentwicklern der Industrie 4.0, die individuelle Probleme mit individualisierten Lösungen beantworten können.  

Informationen zur Mitgliedschaft als Anlagenbetreiber finden Sie hier.

Technologie- & Serviceanbieter 

Technologie- & Serviceanbieter spielen die zentrale Rolle auf dem Spielfeld des digitalen Wandels. Sie sind die Werkzeughersteller, die Treiber, die Pioniere der technischen Entwicklung. Ihr Angebot bestimmt die digital-technologischen Möglichkeiten der Industrie. Um diesen Antrieb zu gewährleisten und ihm weiteren Schwung zu verleihen, bedarf es einem zielgerichteten Diskurs über die Situation der Nachfrager.  

4.OPMC stellt eine Plattform dar, die diesen Diskurs fokussiert angeht und beiderseitig fördert. Die vier Säulen des Vereins      tragen      die      notwendigen      Maßnahmen       der  

digitalen   Transformation  zusammen,  die  durch  das  Know-how der Technologie- & Serviceanbieter fachmännisch evaluiert und umgesetzt werden.  

Zu den Vorteilen als Mitglied zählen:  

  • Die Förderung der Produktentwicklung 

  • Zugang zu Studien und Forschungsergebnissen 

  • Die gezielte Entwicklung an der Seite des Kunden 

  • Praktikabilitäts- & Plausibilitäts-Check von Seiten der Industrie 

  • Die Technical Wins – gemeinsam Entwicklungen zu antizipieren 

  • Ausbau und Identifizierung neuer Technologien durch Co-Innovation 

Zudem besteht über den direkten Kanal zu den Asset Ownern die Möglichkeit des Solution Matchings – individualisierte Produktlösungen für individuelle Kundenprobleme. 

Informationen zur Mitgliedschaft als Technologie- und Serviceanbieter finden Sie hier.

Forschung und Lehre 

Ständiger Begleiter und Unterstützer wissenschaftlicher, gesellschaftlicher sowie wirtschaftlicher Entwicklungen stellen Forschungsinstitute & Universitäten dar. Im Rahmen der digitalen Transformation spielt sich derzeit eine Entwicklung ab, die einer vermehrten Betreuung von dieser Seite bedarf. Gleichzeitig sind Lehr- und Forschungsorgane auf externe Mittel angewiesen, die den wachsenden Bedarf an Themen finanziell ermöglichen. 4.OPMC    bringt     Finanziers gemeinsam mit Auftraggebern und den entsprechenden Ausführern im Sinne der Forschung an einen Tisch.

Probleme und Entwicklungen im Zuge des technologischen Wandels können gezielt adressiert und durch qualifizierte Forschung antizipiert werden.  Für Institute und Hochschulen bilden sich folgende Vorteile ab: 

  • Zugang zu Fördermitteln (von staatlicher und wirtschaftlicher Seite) 

  • Zugang zum Spielfeld der Industrie 4.0  

  • Entwicklung von Forschungs- und Pilotprojekten 

  • Schaffung von institutionellen Schnittstellen für den Cyber-physischen Wandel 

Zudem besteht im Rahmen des Zusammenwirkens die Möglichkeit des Aufbaus und der Förderung von externen Innovation-Hubs an Hochschulen und Industrie. 

Informationen zur Mitgliedschaft als Universität oder Institut finden Sie hier.

Verbände

Ein zentrales Element der Verbandsarbeit ist das Agieren in Netzwerken, ob über den Austausch von Problemen, den entsprechenden Lösungen oder dem Bündeln und Verfolgen von Interessen. Ihr Stellenwert kann vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden Veränderungen in sämtlichen Lagern nur betont werden. Um den genannten Aufgaben gerecht zu werden, bedarf es fundierter Informationen und eines großen Netzwerkes – vom Lösungsanbieter bis zum Adressaten – integriert in Gesellschaft und Wirtschaft.  

Mit dem Verein 4.OPMC werden sowohl die notwendigen Informationen als auch das Netzwerk mit sämtlichen relevanten Beteiligten bereitgestellt. Zu den konkreten Vorteilen für Verbände zählen: 

  • Die Erweiterung des Netzwerks 

  • Die Interessenbündelung in Gremien und Politik 

  • Erhöhung der Sichtbarkeit 

  • Zugriff auf konsolidiertes Expertenwissen 

  • Entwicklung neuer Normen und Industriestandards 

Informationen zur Mitgliedschaft als Verband finden Sie hier.